CRANIOSACRAL THERAPIE

Die Craniosacral Therapie ist eine sanfte Körperarbeit, welche die Selbstheilungskräfte anregt und nicht nur strukturelle sondern auch emotionale Spannungen lösen kann. Sie eignet sich für jedes Alter!


Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie ist offiziell als Methode der KomplementärTherapie anerkannt!

 

Die Craniosacral Therapie

beschäftigt sich mit dem Zentralen Nervensystem (ZNS) und seinen umgebenden Strukturen - wie Hirnwasser, Muskeln, Bindegewebe, Knochen. Das Gehirn hat ebenso wie andere Organe eine Eigenbewegung. Diese rhythmische Bewegung und diejenige des Hirnwassers beeinflussen im Idealfall die umgebenden Strukturen und versetzen diese in eine feine Schwingung.

Umgekehrt ist es wichtig, dass diese Strukturen die Bewegung von Hirn und Hirnwasser nicht einschränken, denn so ist eine optimale Funktion des Zentralen Nervensystems gewährleistet.

Ebenso ermöglichen gelöste Strukturen den freien Austritt der Hirn- und Rückenmarksnerven, was wiederum für die gute Funktion der Sinnesorgane und des Vegetativen Nervensystems wichtig ist.

 

Die Craniosacral Therapie ist also v.a. eine Arbeit an den umgebenden Strukturen oder anders gesagt, am Haus des Zentralnervensystems. Wobei sich Cranio auf den oberen Pol, den Schädel und Sacral auf den unteren Pol, das Kreuzbein bezieht.

Und die Craniosacral Therapie ist eine rhythmische Arbeit, sie wirkt ausgleichend auf die verschieden Körperrhythmen durch das Begleiten und Verstärken des langsamen Craniosacralen Rhythmus und noch langsamerer Bewegungen.

 

behandlungen babys / kinder

Die Baby- und die Kinderbehandlung ist eine Spezialisierung der Craniosacral Therapie. Babys und Kinder sprechen sehr gut auf die Craniosacral Therapie an. Über die Hände kommuniziert die Therapeutin mit dem Kind, dem Säugling und entwickelt einen konkreten, nonverbalen Kontakt. Die subtile Arbeit ermöglicht dem Baby eine tiefe Entspannung, Neuorientierung, wodurch sie nicht nur strukturelle sondern auch emotionale Spannungen lösen können.

 

 

Babybehandlung - nach schwieriger Schwangerschaft/Geburt, bei Schlafstörungen, für Schrei- und Krampfkinder, bei Asymmetrien/Schiefhals

Kinder und Jugendliche - bei Lernschwierigkeiten, Hyperaktivität, Schlafstörungen, Ängste, häufige Ohrenentzündungen, unterstützend bei Kieferkorrekturen, Schielen etc.

Kiefer- oder Zahnstellungsprobleme, zur Unterstützung bei Zahnbehandlungen

Kinder mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung

anwendungs-gebiete

Die Craniosacral Therapie kann wie folgt eingesetzt werden:

  • Zur Vorbeugung und Regeneration
  • Bei körperlichen Symptomen, wie

Chronische Schmerzen/Spannungen

Migräne und Kopfschmerzen

Schmerzen im Bereich Wirbelsäule, Nacken, Kreuzbein und Becken

Unfallfolgen mit Kopf- und Nackenbeschwerden, Schwindel, Seh- und Hörstörungen

Schleudertrauma

Rekonvaleszenz nach Operationen und schweren Infektionen

Kiefer- oder Zahnstellungsprobleme, zur Unterstützung bei Zahnbehandlungen

  • Bei psychischer und seelischer Belastung kann Craniosacral Therapie hilfreich sein
  • Schwangerschaft - organische und emotionale Unterstützung vor und nach der Geburt
  • Bei älteren Menschen wirkt die Craniosacral Therapie anregend auf die körperliche und geistige Beweglichkeit.

Kürzere Behandlungssequenzen werden im Akutfall eingesetz, die Sitzungen können aber auch über eine längere Zeit einen Entwicklungsprozess begleiten oder sporadisch zum "Auftanken" genutzt werden.

 

Meine Arbeit basiert auf dem Respekt für den Weg jedes/jeder Einzelnen und auf einer Haltung der Achtsamkeit und Stille.

 


die craniosacrale behandlung

Die erkennende Berührung, das Hineinhorchen in die Struktur und deren Bewegung, bildet die Grundlage für das weitere Vorgehen.

Die therapeutischen Lösungs- und Entspannungstechniken sind zum einen sehr bewusst und subtil gesetzte manuelle Impulse, welche ausgleichende Bewegungen im Organismus auslösen. Zum anderen hat das Mitgehen mit dem Craniosacralen Rhythmus eine tiefe und gleichzeitig bewusste Entspannung zur Folge - dies nicht nur auf körperlicher sondern auch auf emotionaler Ebene.

Der Organismus wird wieder fähig, mühelos und adäquat zwischen Spannung und Entspannung hin und her zu wechseln und kann sich so ein inneres Gleichgewicht aufbauen. Dies aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und der Seele.

 

schleudertrauma und unfallfolgen

Die Craniosacral Therapie wird sehr erfolgreich nach Unfällen eingesetzt. Da die Behandlung sehr sanft und behutsam ist, kann sie unmittelbar nach einem schwierigen, traumatischen Ereignis angewendet werden, ohne dass eine Retraumatisierung eintritt.

 

bedingungen / versicherungen

Falls Sie eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen haben, übernehmen die meisten Versicherungen  einen Teil der Behandlungskosten. Ich empfehle sich vorab bei Ihrer Versicherung zu erkundigen.

Termine: nach Vereinbarung

Terminverschiebung, Abmeldung: Bitte benachrichtigen Sie mich bis spätestens 24 Stunden vor Ihrem Termin, ansonsten wird die Sitzung verrechnet.

Versicherung: ist Sache jedes/jeder Einzelnen

 

craniosacral therapie - komplementärtherapie

KomplementärTherapeutIn ist neu ein eidgenössisch anerkannter Beruf. Seit 2015 gibt es die Möglichkeit über eine höhere Fachprüfung (HFP) ein eidgenössisches Diplom zu erlangen.

Dieser neue Berufsabschluss kann in über 15 Methoden erreicht werden. Es entstand ein gemeinsames Berufsbild, das folgendes beinhaltet:

Die Ziele der therapeutischen Arbeit sind v.a. die Förderung und Stärkung der Selbstregulation, der Selbstwahrnehmung und der Genesungskompetenz.

Im therapeutischen Ansatz sind die Prinzipien Beziehung, Dialog, positive Erfahrung, Lösungsorientierung, Prozess wichtig.

Die therapeutische Arbeit ist auf den individuellen Prozess ausgerichtet, methodenzentriert, körperzentriert, interaktiv und die methodenspezifischen Mittel dazu sind Berührung, Bewegung, Atem und Energie.